Der Borkenkäfer ist gestartet! Erster Stehendbefall wurde gefunden, markiert und für den Einschlag in Auftrag gegeben.

Bitte kontrollieren Sie ab sofort regelmäßig ihre Bestände auf frischen Befall! Zu erkennen ist dieser am braunen Bohrmehl am Stammfuß, in Spinnweben und auf Blättern der Bodenvegetation. Oft entdeckt man auch Bohrlöcher auf Augenhöhe am Stamm mit verharztem Bohrmehl.

Stammfuß mit frischem Bohrmehl

Spinnweben/Bodenvegetation mit frischem Bohrmehl

Bohrloch mit verharztem Bohrmehl

 

Nur eine zügige Aufarbeitung und Abfuhr verhindert ein Ausfliegen der Jungkäfer an Ort und Stelle. Bitte lagern Sie ihre Holzpolter an einer ganzjährig LKW befahrbaren Straße! Bedenken Sie bei der Wahl des Lagerplatzes, dass das Holz länger liegen bleiben könnte; Lagerung mit einer Entfernung von min 500 Meter zum Wald oder Behandlung der Polter mit einem Insektizid.

Frischholz und Käferholz darf und soll auch miteinander gepoltert werden, die Qualitätssortierung erfolgt einzelstammweise im Sägewerk.

Mindestgröße je Polter 15 fm.