Aktuelle Lage – Holzaufarbeitung und Abfuhr

September 2018

Die Lage im WBV Bereich spitzt sich weiter zu. Trotz der vorübergehend leicht gefallenen Temperaturen frisst der Käfer weiter. Die Wetterprognosen deuten auf einen Anstieg der Temperaturen hin, wodurch sich die Aktivität wieder erhöhen wird. Das heißt also weiterhin für jeden Waldbesitzer die Bestände kontrollieren, gefundenes Käferholz sofort Aufarbeiten und aus dem Wald abtransportieren. Falls letzteres nicht möglich ist, müssen die Polter mit einem zugelassenen Insektizid behandelt werden. Die Abfuhrsituation verschärft sich ebenfalls täglich. Es wird bei weitem mehr Holz eingeschlagen, als die Sägewerke aufnehmen können. Folglich erhöhen sich die Waldlager stetig; bei Abfuhrzeiten von mindestens 10 Wochen. Bei vereinzelten Abnehmern kann die Abfuhrzeit auch kürzer ausfallen. Auch die Wartezeiten auf den Unternehmer für die Aufarbeitung und Rückung sind leider nicht beeinflussbar. Die Käferproblematik wird uns mindestens bis Weihnachten in Schach halten. Für geplante Frischholzeinschläge in der Wintersaison 2018/19 ist eine Absprache mit dem jeweils zuständigen WBV-Förster erforderlich!!!

2018-09-05T10:27:30+00:004. September 2018|

Hinterlassen Sie einen Kommentar