Bildungsprogramm Wald

Wissensvermittlung zur richtigen Waldbewirtschaftung

 

Wegen des großen Interesses der vergangenen Jahre bieten das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) und die Waldbesitzervereinigung (WBV) Landshut erneut das Bildungsprogramm Wald (BiWa) an. Angesprochen sind Waldbesitzer, die ihr Grundlagenwissen zur Waldbewirtschaftung auffrischen und erweitern wollen, aber auch solche, die einen Einstieg in diese Thematik wünschen.

Grundsätzliche Informationen zum Bildungsprogramm Wald in Landshut

Die Veranstaltungsreihe beginnt jeweils Anfang März mit einer Abendveranstaltung. Dabei werden grundlegende Fragen zu den Rechten und Pflichten von Waldbesitzern, aber auch ökonomische Betrachtungen zur Waldbewirtschaftung aufgezeigt.

An insgesamt fünf Freitag-Nachmittagen zwischen April und Oktober finden in den verschiedenen Forstrevieren praktische Übungen statt. Dabei werden die wichtigsten Forstbetriebsarbeiten von der Pflanzung über die Jungbestandspflege und die Altdurchforstung bis zur Starkholzernte von den Förstern des AELF und der WBV Landshut vorgestellt.

Im Zuge der Fortbildungsveranstaltung besteht auch die Möglichkeit, an einem zweitägigen Motorsägenkurs teilzunehmen. Dabei vermittelt Forstwirtschaftsmeister Hendrik Fuchs die wichtigsten Grundlagen im Umgang mit der Motorsäge.

Zum Abschluss findet Anfang November eine Exkursion zu besonderen Waldorten im Landkreis Landshut statt.

Die Fortbildung ist auf 25 Teilnehmerinnen/Teilnehmer beschränkt und für Waldbesitzer kostenlos. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an forst@aelf-la.bayern.de

 

Ansprechpartner

Wolfgang Forstenaicher

Schwimmschulstraße 23, 84034 Landshut

Telefon: 0871 96228-18

Fax: 0871 96228-22